Freitag 25.09.2020, 20 Uhr

Einführung 19 Uhr
mit Jasmin Bachmann
 
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Leitung: Chefdirigent Case Scaglione
Saxophon: Daniel Gauthier
 
Baumgärtner-Saal


Württembergisches Kammerorchester
Heilbronn mit Daniel Gauthier

und Case Scaglione

Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn ( WKO ) arbeitet konstant an einem unverwechselbaren Kammerorches­terklang. Unter dem Leitstern einer emotionalen und sinnlichen Klangkultur entsteht die Brücke zum Publikum. Das Orchester hinterlässt seine Spuren bei einem internationalen Publikum – etwa durch Auftritte in der Royal Albert Hall London, im Concert­gebouw Amsterdam. Chefdirigent des preisgekrönten Orchesters ist der US-Amerikaner Case Scaglione, der auch das Orchestre National d’Île de France leitet. Er beeindruckt mit seiner einfühlsamen und nachdenklichen Art des Musizierens. Der Saxophonist Daniel Gauthier gibt dem klassischen Saxophon den Stellenwert auf den Konzertpodien der Welt zurück, wo es schon Berlioz, Debussy, Glasunow oder Berg sahen. Der Franko-Kanadier ist heute Lehrstuhlinhaber für klassisches Saxophon an der Hochschule für Musik in Köln. Er gründete in Stuttgart das Alliage Quartett, das bereits 2005 mit einem ECHO Klassik ausgezeichnet wurde. Mittlerweile konzertiert Gauthier in bedeutenden Konzertsälen auf der ganzen Welt.
 
Programm Johannes Brahms : Liebeslieder-Walzer, bearb. für Streichorchester von F. Hermann – Darius Milhaud : Scaramouche-Suite, arr. von Georg Oyen – Arnold Schönberg : Verklärte Nacht, op. 4 – Alexander Glasunow : Konzert für Alt-Saxophon und Streichorchester, Es-Dur, op. 109