Samstag 13.10.2018, 20 Uhr

Choreografie: Thierry Malandain
Musik: Gioacchino Rossini
Bühne & Kostüme: Jorge Gallardo
Licht: Francis Mannaert
 
Veranstaltungsort:
Forum am Schlosspark Ludwigsburg
 

Malandain Ballet Biarritz
„Noah“

„Über den Mythos der Sintflut hinaus, den es in so vielen Traditionen gibt, verkörpert die jubelnde Figur des Noah einen tiefen Bruch in der Menschheitsgeschichte. Indem er die Vergangenheit bewahrt und in die Zukunft schaut, symbolisiert er die Geburt einer neuen Welt, die besser ist als die vorherige.“ So schildert Thierry Malandain die zentrale Idee seines Balletts. 
Zur andächtigen, ungewohnt dramatischen „Messa di Gloria“ Giacchino Rossinis weitet das Stück den Blick von der Erzählung der Bibel auf einen philosophischen Hintergrund. In einer Zeit, in der Menschen wieder auf Schiffen ums Überleben kämpfen, fragt Malandain nach unserem Verhältnis zur Zivilisation und nach der Möglichkeit eines Neuanfangs. Die Choreografie macht dabei immer wieder das zerstörerische wie auch lebensrettende Element Wasser sichtbar und lässt die Tänzer der verschwundenen Erde nachspüren.
„Noah“ wurde im April 2018 für den renommierten Prix Benois de la Danse nominiert. In seinen klaren, neoklassischen Linien, die auf flacher Sohle getanzt werden, vereint das Malandain Ballet Biarritz die Eleganz des französischen Balletts mit der Ausdruckskraft des zeitgenössischen Tanzes.